ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 114

Montag, 21. Februar 2022 17:52 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

In der 114. Ausgabe vom Newsflash gibt es wieder Statistiken von Darts Orakel und die Ergebnisse der Online Darts Live League. Außerdem stehen alle UK Open Amateur Qualifier fest. Gespielt wurde auch bei European Tour Qualifikationen in Skandinavien, einige Teilnehmer für das World Senior Masters stehen fest. Gerwyn Price wird einen Boxkampf bestreiten, außerdem gibt es Stimmen von Matt Porter zur Premier League Nominierung. Eine Absage gibt es vom DDV, die PDC Europe hat einen Erfolg gegen den Ticket-Schwarzmarkt geschafft.

Stats of the week - presented by Darts Orakel

In unserer Kategorie "Stats of the week - presented by Darts Orakel" präsentieren wir euch in unseren wöchentlichen Newsflash-Ausgaben interessante Facts/Stats aus der großen Welt des Dartsports. In dieser Woche drehen diese sich um den vergangenen Spieltag der Premier League Darts und dem Development Tour Wochenende:

  • Am letzten Donnerstagabend wurden in der Premier League 43 180er geworfen. Dies ist die höchste Anzahl an Maxima an einem Premier League Abend innerhalb der letzten acht Jahre
  • Keane Barry hat das zweite Development Tour Turnier des Jahres gewonnen und somit seinen dritten Titel auf dieser Tour eingefahren. Bei allen drei Erfolgen erzielte er einen Turnieraverage von über 93 Punkten und gab höchstens zehn Legs ab
  • Josh Rock konnte am Wochenende 70,21% seiner gespielten Legs für sich entscheiden. Dabei spielten seine Gegner im Schnitt einen Average von 84,73 - der höchste Gegneraverage eines Spielers an dem Development Tour Wochenende
  • Obwohl an diesem Wochenende nur ein Spieler außerhalb der britischen Inseln das Finale erreichte, konnten mit Sebastian Bialecki und Niels Zonneveld zwei Kontinentaleuropäer die meisten 100+ Averages aufstellen (jeweils vier)

Online Darts Live League

Die dritte Woche der neuen Saison der Online Darts Live League wurde von Robert Owen gewonnen. "Stack Attack" gewann das Finale gegen Paul Hogan mit 4:1. Im Spiel um Platz 3 besiegte Darryl Pilgrim Mike Warburton mit 4:2 und wird damit ebenfalls in der Champions Week mit dabei sein.

Letzte UK Open Amateur Qualifier stehen fest

An diesem Wochenende wurden die letzten sieben Amateur Qualifier für die UK Open ausgespielt. Am Samstag setzten sich mit Ryan Murray (Chorlton), Ryan Harrington (Harlow) und Scott Taylor (Liverpool) bekannte Namen durch, dazu kommen Paul Marsh (Norwich) und Dan Read (Solihull). Am Sonntag siegte Mark Rice in Chester und in Coventry war Prakash Jiwa erfolgreich.

PDCNB Qualifier European Tour

Auf der Nordic & Baltic Tour wurden am Wochenende von Freitag bis Sonntag insgesamt sechs Qualifier für die Events der European Tour ausgetragen. Für die Austrian Darts Open in Graz qualifizierte sich Johan Engström, der auch den Sprung zum European Darts Matchplay in Trier sowie dem European Darts Grand Prix in Sindelfingen geschafft hat. Dennis Nilsson wird der skandinavische Vertreter bei den European Darts Open in Leverkusen sein, die dänischen Farben wird Niels Heinsoe bei den Czech Darts Open in Prag vertreten. Bei den Dutch Darts Masters in Zwolle wird mit Daniel Larsson ein weiterer Schwede mit dabei sein.

Weitere Starter für das World Senior Masters fix

Das Teilnehmerfeld für das World Senior Masters hat weiter Formen angenommen. 20 Spielerinnen und Spieler werden im Lakeside Country Club mit dabei sein, gespielt wird jetzt über drei Tage vom 27. - 29. Mai. Die fixen Starter sind Phil Taylor, Martin Adams, Bob Anderson, John Lowe, John Part, Les Wallace, Robert Thornton, Colin Monk, Kevin Painter, Terry Jenkins, Trina Gulliver, Lisa Ashton, Deta Hedman, Keith Deller, Roland Scholten und Tony O'Shea. Vom 08. - 10. April werden zwei Plätze in Qualifikationsturnieren ausgespielt, außerdem wird der höchste bisher nicht qualifizierte Spieler der World Senior Darts Tour Rangliste in Frimley Green mit am Start sein. Der 20. und letzte Platz wird aktuell in einem Fan-Vote ermittelt, bis zum 23. Februar können Fans weltweit zwischen Paul Lim, Peter Manley, Peter Evison, Chris Mason, Larry Butler, Co Stompé und John Walton [hier] abstimmen.

Gerwyn Price wird Boxkampf bestreiten

Der Weltranglistenerste Gerwyn Price wird für ein Charity Boxevent in den Boxring steigen. Price trifft am 09. April im Valley Tavern Pub in Fleur-de-Lis auf den ehemaligen Profi Rhys Evans. Für den Boxkampf muss der "Iceman" 10kg abnehmen, Price wird auch zwei Pro Tour Events in Barnsley auslassen müssen. "Am Anfang war es ein kleiner Witz, aber jetzt ist es ernst geworden. Einer meiner Kumpel war ein Ex-Profi und ein sehr guter Boxer", sagte er zu Oche. "Also muss ich etwas trainieren und mich fertig machen, sonst sehe ich dumm aus. Es geht auch darum, Spenden für drei ausgewählte Wohltätigkeitsorganisationen zu sammeln. Eine, die mir sehr am Herzen liegt, ist das St. David’s Hospiz, das sich für kurze Zeit um meine Schwiegermutter mit ihrem Kampf gegen den Krebs gekümmert hat. Lasst uns so viel wie möglich sammeln. Ich bin wieder öfter im Fitnessstudio und passe mehr auf mich selbst auf. In den letzten zweieinhalb Wochen habe ich hart im Fitnessstudio gearbeitet, mein Personal-Trainer hat mich hart trainiert. Wenn du dich körperlich gut fühlst, fühlst du dich mental gut und deshalb habe ich das Gefühl, dass ich im Moment mein bestes Dart spiele. Ich hatte in der Premier League das Gefühl, dass ich nichts verfehlen konnte. Ich sagte zu James [Wade] im Practice Room vor dem Finale, dass ich noch einen 9-Darter treffen würde. Aber so gut ich gespielt habe, hätte ich möglicherweise in zwei Spielen verlieren können, was zeigt, wie hoch das Niveau im Moment ist."

Matt Porter über Rob Cross und Fallon Sherrock

Der CEO der PDC Matt Porter hat über die Nicht-Nominierungen für die Premier League von Rob Cross und Fallon Sherrock gesprochen. Bei Online Darts äußerte er sich dazu, warum Cross trotz eines Major-Sieges nicht dabei ist: "Rob war sehr unglücklich. Rob ist ein klasse Spieler und ein liebenswerter Typ. Wir wollen nichts mehr als Rob Cross und andere Spieler ihr Topgame zu erreichen und Rob hat in der zweiten Jahreshälfte davon einiges gezeigt und ist zurückgekommen. Er ist noch nicht konstant bei seinem A-Game, aber er zeigt dieses, womit er die WM gewonnen hat, wieder. Also war Rob sehr unglücklich, Dimitri und José waren sehr unglücklich. Die Formatänderung von 10 auf 8 Spielern war für diese Spieler unglücklich. Ich glaube, sie sind nur Opfer der Umstände, was sehr schade ist." Die Teilnahme von Joe Cullen sieht Porter hingegen als große Chance, weil er seit Jahren angeklopft hätte.

Auch über Fallon Sherrock hat Matt Porter die Gründe zur Nicht-Nominierung bekanntgegeben. Dabei bezog er sich auf die fehlende Tourcard und den fehlenden WM-Erfolg: "Sie war nicht so nah dran, wie es die Leute vermuten. Als sie keine Tourcard gewonnen hat, gab es keine Fragen mehr, weil wir keine Nicht-Tourcardler in der Premier League haben. Leute haben immer gesagt, warum man keine BDO-Weltmeister oder Phil Taylor nach dem Rücktritt da reingepackt hat. Wir haben die Tourcard aus verschiedenen Gründen. Dieser Leute sind professionelle Spieler. Fallon wäre in der Verlosung gewesen, wenn sie eine Tourcard hätte. Ich sage nicht, dass sie drin gewesen wäre, aber sie wäre Teil der Diskussion gewesen." Porter äußerte daraufhin auch sein Mitleid über die vielen Schlagzeilen, die es über Sherrock in den Medien gab, sowie die zahlreichen Kommentare in Social Media. Er sagte, dass es dabei nicht ihr Fehler sei.

John Lowe zu seinem Auftritt bei der Seniors-WM

John Lowe hat während einer Exhibition über seinen Auftritt bei der Senioren-WM gesprochen: "Es war komisch, weil wir es lange nicht mehr gemacht haben, es war schwer wieder in den Wettkampfmodus zu kommen. Ich war bei der BDO, dann bei der PDC und nun bei den Senioren. Ich glaube, dass die Seniors das Beste sind, was passieren konnte [...]. Das ist der nächste Schritt für uns Herren, die über 50 Jahre alt sind und nicht mehr auf der Tour spielen wollen oder einfach zu den Senioren wollen. Es hätte vor zehn Jahren schon passieren sollen, aber es ist da und es ist eine gute Sache." Als besonders gute Beispiele auf der aktuellen Profi-Tour nannte John Lowe den jungen Dimitri van den Bergh für die neue Generation und Peter Wright, der trotz Covid sehr viel Geld verdient hätte. 

Colin Lloyd über Peter Wright

Im The Darts Show Podcast nahm Colin Lloyd Stellung zur möglichen Änderung an der Spitze der Weltrangliste: "Peter ist offensichtlich der aktuelle Weltmeister. Er hat im Moment das Gebiss zwischen den Zähnen und er will die Nummer eins der Welt werden. Ich denke auch, dass Gezzy ein wenig mehr Preisgeld zu Beginn dieses Jahres zu verteidigen hat als Peter. Ich denke, es ist wirklich unvermeidlich. Ich gehe davon aus, dass Wright auf Platz eins kommen wird, es ist nur eine Frage des Zeitpunkts."

George Killington über seinen guten Jahresstart 

Gegenüber Tungsten Tales äußerte sich George Killington zu seinem guten Saisonstart: "Je besser du spielst, desto mehr magst du dich. Ich bin überglücklich, es war ein guter Anfang. Das letzte Mal als ich meine Tourcard hatte, fühlte ich mich gut, aber ich bekam einfach nicht die Ergebnisse. Wenn ich an einem Wochenende einen Sieg hatte, ging es mir gut und das war das Hauptziel das zu schaffen und nicht einfach nur das Feld aufzufüllen. Ich denke wenn ich gut spiele, habe ich es verdient, eine Tourkarte zu haben. Es fängt endlich an zusammenzukommen. Als ich das letzte Mal gegen Rob Cross gespielt habe, hat er mich mit 6:1 geschlagen. Er erinnert sich wahrscheinlich nicht daran gegen mich letztes Mal gespielt zu haben, ich habe es aber definitiv nicht vergessen. Ins Spiel zu kommen und so zu spielen war brillant. Ich habe noch nie ein Spiel an einem Stream-Board gewonnen. Ich war in so vielen Positionen, um ein Spiel zu gewinnen. Als ich meinen ersten Sieg mit einem Average von 98 gegen Rob Cross erzielte, fühlte ich mich wie an der Spitze der Welt zu sein. Das letzte Mal als ich eine Tourcard hatte, habe ich mich nur für ein European Tour Event qualifiziert und das war ziemlich spät in den zwei Jahren. Jetzt also wieder einzusteigen und mich für das erste zu qualifizieren, damit fällt mir eine enorme Last von den Schultern ab. Ich möchte mich für alle qualifizieren, aber die Sorge, keine Quali zu schaffen, ist jetzt aus dem Weg.“

Harte Arbeit zahlt sich für Damon Heta aus

In einem Interview mit Tungsten Tales zeigte sich Damon Heta erfreut über seinen starken Saisonbeginn: "Nur ein souveräner Start würde ich sagen. Ich habe direkt nach der Weltmeisterschaft ein bisschen Zeit investiert, ich hatte nicht wirklich viele freie Tage, ich wollte einfach voll durchstarten. Wir hatten diese kleine Pause und ich wäre gerne nach Hause gegangen, aber es war einfach nicht machbar, also war das nächstbeste Dartwerfen. Ben Robb blieb hier, er spielte die Q-School und dann hatten sie die Challenge Tour, er und Haupai Puha blieben am Dartboard. Ich habe immer noch das Gefühl, dass ich letztes Jahr ziemlich anständig gespielt habe. Ich war besser als in meinem ersten Jahr in der Rangliste, ich war bei den meisten TV-Turnieren mit dabei. Nur kleine Sprungbretter könnte man sagen. Ich hatte viele Chancen bei den größeren TV-Turnieren weiterzukommen, es ist nicht passiert, aber es gibt einige große Lernkurven. Die erste Priorität ist es, in den Top 16 der Pro Tour Rangliste zu bleiben. Wenn ich das halten könnte, wäre ich ziemlich begeistert, denn danach geht alles von selbst. Das ist eine ziemlich große Aufgabe. Ich will im Vergleich zum Vorjahr weitere Schritte nach vorne machen. Offensichtlich ergeben sich die Endziele von selbst."

PDC Europe mit weiterem Erfolg gegen Ticketdrittanbieter

Die PDC Europe hat auf ihrer Facebookseite ein weiteres Statement zum Umgang mit dem Ticketdrittanbieter Viagogo veröffentlicht. Demnach habe das Landgericht Stuttgart dem Drittanbieter untersagt, Tickets von PDC Europe Events zu überhöhten Preisen zu verkaufen. Die PDC Europe sieht diesen Schritt als einen weiteren kleinen Erfolg im Kampf gegen den Ticket-Schwarzmarkt. Außerdem hat man dazu geraten, keine Tickets von diesen Plattformen zu kaufen, da sie für die Events der PDC Europe keine Gültigkeit haben. Tickets lassen sich nur über die Webseite der PDC Europe (www.pdc-europe.tv) erwerben.

Niels Zonneveld erfreut über gute Ergebnisse

Einen starken Start in das Jahr 2022 hat Niels Zonneveld hingelegt. Der Niederländer befindet sich auf Platz 12 in der Players Championship Order of Merit und somit nur einen Platz hinter Michael van Gerwen. Bei Dartsnieuws hat sich Zonneveld nun zu diesen Erfolgen geäußert: "Ich denke, dass ich mit den Ergebnissen der letzten beiden Wochen sehr glücklich sein kann, also auch am letzten Wochenende. In den Spielen, die ich verloren habe, habe ich sehr gut gespielt [...]. Das war eines der größten Ziele in diesem Jahr, dass ich einen guten Start erwische. Das ist das, wo es in den letzten Jahren gefehlt hat. Letztes Jahr habe ich in den ersten 7-8 Turnieren ein Viertelfinale erreicht und bin sonst immer in Runde 1 ausgeschieden. Dann bist du immer hinten dran. Dann wurde es hinten raus knapp durch die Steigerung. Nun habe ich die Idee, dass ich gut gestartet bin und hoffentlich weitermachen kann und das Ziel erreichen kann." Sein Hauptziel sei dabei der Tourcardgewinn, was er aber nur mit einer WM-Qualifikation und den Players Championship Finals erreichen wird. Zum Spiel gegen Michael van Gerwen, welches Zonneveld mit 3:6 verlor, sagte er: "Ich war sehr schnell ziemlich positiv. Ich habe auch ein gutes Spiel gegen Michael gespielt. Ich weiß auch, wenn er das spielt, was er kann, dann werde ich das Spiel nicht gewinnen. Ich will das beste von mir zeigen und das habe ich in dem Match gemacht. Dann ist es schade, wenn er ein super Spiel macht, da war nicht viel, was ich hätte tun können.

Auch DDV-Ranglistenevent in Uelzen abgesagt

Auch das sechste DDV-Ranglistenturnier wurde in den letzten Tagen abgesagt. Eigentlich sollte Uelzen im März der Austragungsort für das Turnier sein, daraus wird aber nichts. Dabei seien auch hier die Auflagen des Gesundheitsamtes das Problem. Für die dortige Landesregierung sei es entscheidend, dass der Rückgang der Zahlen kurz vor dem Höhepunkt der Infektionswelle nicht gefährdet werde. So äußerte sich Pascal Witt, der Präsident der ausrichtenden Dartschnecken Ebstorf. Die Rangliste bleibt somit weiter eingefroren.

Wade wird zum zweiten Mal Vater

Zu Valentinstag hatte James Wade sehr gute Nachrichten für die Darts-Welt parat. Zusammen mit seiner Frau Sammi erwartet "The Machine" sein zweites Kind. Im Jahr 2018 wurde Wade bereits Vater von Arthur und Anfang August soll es dann erneut so weit sein.

JDC bestätigt Termine für JDC World Championship

Die Junior Darts Corporation hat die Termine für die JDC World Championship bekanntgegeben. Gespielt wird wieder auf Gibraltar und zwar vom 21. bis 25. November 2022. Dabei gibt es ein Team-Event, zwei weitere Turniere und die Einzel-Weltmeisterschaft. Weitere Informationen sollen noch im Herbst folgen.

De Sousa verlängert bei Trinidad

José de Sousa hat seinen Vertrag beim Hersteller Trinidad zusammen mit dem Flightsystem-Produzenten Condor verlängert. Demnach sei es ein langfristiger Vertrag mit dem Ziel, dass der Portugiese den WM-Titel gewinnt. Das gab der Hersteller auf seiner Facebook-Seite bekannt.

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed