ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Übersicht aller Tourcardinhaber des Jahres 2023

Montag, 16. Januar 2023 16:53 - Dart News von dartn.de

Gabriel Clemens führt die Liste der Tourcardler an

Mit dem Abschluss der Q-School 2023 stehen auch die 128 Tourcard-Inhaber fest. Demnach werden auf der Pro Tour sechs Deutsche und drei Österreicher an den Start gehen. Die Tourcard berechtigt zur Teilnahme an den 30 Players Championship Events, außerdem können diese Spieler auch verschiedene Qualifikationsturniere spielen. Dabei werden auch in diesem Jahr viele Debütanten auf der Tour unterwegs sein.

Tourcardinhaber aus Deutschland und Österreich

Im Jahr 2023 hat sich an der Anzahl der Tourcard-Inhaber aus Deutschland nichts verändert. Sechs Deutsche haben die Spielberechtigung für die Pro Tour erhalten. Als Bestplatzierter in der Weltrangliste ist der WM-Halbfinalist Gabriel Clemens auf Platz Nr. 19 zu finden. Auch Martin Schindler steht eindeutig in den Top 32 der Weltrangliste und geht somit wie Florian Hempel in sein drittes Jahr seit dem Tourcard-Wiedergewinn bei der Q-School. In seinem zweiten Tourcard-Jahr scheint für Ricardo Pietreczko das Ziel klar zu sein. "Pikachu" will es unter die Top 64 der Weltrangliste schaffen, um seine Karte auch im nächsten Jahr verteidigen zu können. Dazu braucht er eine leichte Verbesserung in den Ergebnissen, wobei das Niveau in der zweiten Jahreshälfte 2022 stimmte. Zwei neue Gesichter sind auch auf der Tour zu finden. Pascal Rupprecht und Daniel Klose haben erstmals eine Spielberechtigung für die Pro Tour erhalten und sind damit Teil des Profi-Circuits. Sie ersetzen damit mehr oder weniger Max Hopp und Michael Unterbuchner, die ihre Tourcard abgeben mussten.

Nach dem Tourcard-Verlust von Zoran Lerchbacher sind noch drei Österreicher auf der PDC-Tour unterwegs. Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez stehen in den Top 64 der Weltrangliste. Bis zu diesem Status will es Rusty-Jake Rodriguez noch schaffen, er geht in sein zweites Tourcard-Jahr. Um seine Karte zu verteidigen, muss sich "RJR3" im Vergleich zur Vorsaison aber etwas steigern. Auch Suljovic droht ein Fall in der Weltrangliste, um die Tourcard wird er aber nicht bangen müssen.

Neue Tourcardinhaber

Bei der European Q-School in Kalkar konnten sich als Tagessieger Jeffrey Sparidaans und Robbie Knops erstmals auf die Tour bringen. Jeffrey de Zwaan und Corey Cadby kehren auf die Pro Tour zurück. Über die Rangliste konnten Maik Kuivenhoven und Niels Zonneveld ihre Karten verteidigen. Ronny Huybrechts und Karel Sedlacek schafften es nach einer Pause wieder auf die Pro Tour. Ihr Debüt im großen PDC-Zirkus werden Richard Veenstra, Pascal Rupprecht, Jacques Labre, Daniel Klose, Gian van Veen und Owen Roelofs geben.

Die UK Q-School in Milton Keynes hat mit Arron Monk, Josh Payne und Adam Smith-Neale drei Spieler mit Erfahrung auf die Tour (zurück)gebracht. Für Graham Usher wird die Teilnahme an den Pro Tour Turnieren eine neue Erfahrung sein. Das gilt auch für Dylan Slevin, Adam Warner, Graham Hall, Callum Goffin und Christian Perez, die ihr Debüt auf der Pro Tour im Februar geben dürfen. Über die Rangliste haben es auch Lee Evans, Stephen Burton, Keegan Brown und Nick Kenny geschafft, die allesamt schon auf den Turnieren der Tourcard-Inhaber gespielt haben.

Außerdem gab es noch je zwei Tourkarten über die Challenge Tour und Development Tour. Robert Owen und Geert Nentjes haben schon Erfahrung mit den Players Championships und waren auch bei Majors dabei. Danny van Trijp und Jurjen van der Velde werden hingegen Neuland betreten, wobei sie als Nachrücker schon bei Absagen auf der Tour unterwegs waren.

Keine Damen auf der Tour

Auch 2023 hat es keine Dame auf die Profi-Tour geschafft. Fallon Sherrock war in der Final-Stage nah dran, aber am letzten Tag konnte "The Queen of the Palace" nicht punkten. Das wurde ihr zum Verhängnis und somit muss sie sich 2023 erneut auf die Women's Series konzentrieren. Das gilt auch für Lisa Ashton, die schon in der First-Stage hängen blieb und als einzige Dame in den Jahren 2020 und 2021 eine Tourcard inne hatte. Beau Greaves hat sich an der Q-School nicht versucht, hier darf man auf den Umfang von Teilnahmen an der Women's Series gespannt sein. Direkte Tourcards über die Women's Series gibt es bisher nicht, was aber bei der PDC für die nächsten Jahre sicherlich bedacht werden könnte.

 

Für alle 128 Tourcardinhaber geht es dann am 11.02. mit der ersten Players Championship in Barnsley weiter. Die Challenge Tour startet bereits am kommenden Wochenende.

 

Weitere Informationen zu den Spielern gibt es per Klick auf das jeweils verlinkte Spielerprofil

 

Liste aller PDC-Tourcardinhaber des Jahres 2023:

1. Michael Smith
2. Peter Wright
3. Michael van Gerwen
4. Gerwyn Price
5. Luke Humphries
6. Rob Cross
7. Jonny Clayton
8. Danny Noppert
9. Nathan Aspinall
10. James Wade
11. Dimitri van den Bergh
12. Joe Cullen
13. Dirk van Duijvenbode
14. José de Sousa
15. Ryan Searle
16. Damon Heta
17. Ross Smith
18. Dave Chisnall
19. Gabriel Clemens
20. Krzysztof Ratajski
21. Chris Dobey
22. Gary Anderson
23. Callan Rydz
24. Stephen Bunting
25. Brendan Dolan
26. Daryl Gurney
27. Martin Schindler
28. Mervyn King
29. Raymond van Barneveld
30. Vincent van der Voort
31. Kim Huybrechts
32. Alan Soutar
33. Mensur Suljovic
34. Adrian Lewis
35. Madars Razma
36. Josh Rock
37. William O'Connor
38. Simon Whitlock
39. Martin Lukeman
40. Martijn Kleermaker
41. Andrew Gilding
42. Keane Barry
43. Ian White
44. Ryan Joyce
45. Ryan Meikle
46. Ritchie Edhouse
47. Jermaine Wattimena
48. Ricky Evans
49. Luke Woodhouse
50. Florian Hempel
51. Rowby-John Rodriguez
52. Darius Labanauskas
53. Mike de Decker
54. Boris Krcmar
55. Steve Beaton
56. Jamie Hughes
57. Scott Williams
58. Devon Petersen
59. Jim Williams
60. Lewy Williams
61. Steve Lennon
62. Adam Gawlas
63. Joe Murnan
64. Jeff Smith
65. Danny Jansen
66. Cameron Menzies
67. Matt Campbell
68. Nathan Rafferty
69. Mickey Mansell
70. John O'Shea
71. Scott Waites
72. Jimmy Hendriks
73. Kevin Doets
74. José Justicia
75. Ricardo Pietreczko
76. Richie Burnett
77. Ted Evetts
78. Mario Vandenbogaerde
79. Connor Scutt
80. Krzysztof Kciuk
81. Brian Raman
82. Rusty-Jake Rodriguez
83. Radek Szaganski
84. George Killington
85. James Wilson
86. Shaun Wilkinson
87. Luc Peters
88. Damian Mol
89. Tony Martinez
90. Bradley Brooks
91. Jamie Clark
92. Kevin Burness
93. Ross Montgomery
94. Jules van Dongen
95. Nick Fullwell
96. Darren Webster
97. Vladimir Andersen
98. Robert Owen
99. Danny van Trijp
100. Geert Nentjes
101. Jurjen van der Velde
102. Arron Monk
103. Graham Usher
104. Josh Payne
105. Adam Smith-Neale
106. Dylan Slevin
107. Lee Evans
108. Stephen Burton
109. Nick Kenny
110. Keegan Brown
111. Adam Warner
112. Graham Hall
113. Callum Goffin
114. Christian Perez
115. Jeffrey Sparidaans
116. Corey Cadby
117. Jeffrey de Zwaan
118. Robbie Knops
119. Maik Kuivenhoven
120. Richard Veenstra
121. Niels Zonneveld
122. Pascal Rupprecht
123. Ronny Huybrechts
124. Karel Sedlacek
125. Jacques Labre
126. Daniel Klose
127. Gian van Veen
128. Owen Roelofs

 

Weitere Informationen:

Alle weiteren Infos zur Pro Tour gibt es auf unserer [Turnierseite]
Diskussionen gibt's in unserem [Forum]

Foto-Credit: Taylor Lanning (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed