ANZEIGE
German Giant Dartshop

Dart Turnier Archiv - PDC World Darts Championship 2020

PDC-WM 2020

[Ergebnisse & Spielplan] [Turniermodus] [Turnierplan] [Qualifizierte Spieler] [Auslosung] [Preisgeld]

Die PDC-WM wurde 2020 erneut in London im Alexandra Palace ausgetragen. Zum ersten Mal konnte sich der Schotte Peter Wright zum Weltmeister krönen, indem er Michael van Gerwen im Finale mit 7:3 entthrohnte. Mit Mensur Suljovic, Rowby-John Rodriguez, Zoran Lerchbacher, Max Hopp, Gabriel Clemens und Nico Kurz waren sechs Spieler aus dem deutschsprachigen Raum mit dabei. Für Furore sorgte Fallon Sherrock, die als erste Dame überhaupt auf der WM-Bühne erfolgreich war.

Spielplan & Ergebnisse 2020:

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

1. Runde  + 2. Runde:

Freitag, 13. Dezember 2019
Abend-Session:
Jelle Klaasen 3-1 Kevin Burness (R1) (2:3, 3:1, 3:1, 3:1)
Kim Huybrechts 3-2 Geert Nentjes (R1) (3:2, 2:3, 2:3, 3:1, 3:1)
Luke Humphries 3-1 Devon Petersen (R1) (3:2, 2:3, 3:2, 3:1)
Michael van Gerwen (1) 3-1 Jelle Klaasen (R2) (2:3, 3:2, 3:1, 3:1)
[zur Newsmeldung]

Samstag, 14. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Darius Labanauskas 3-0 Matthew Edgar (R1) (3:0, 3:0, 3:2)
Ryan Meikle 1-3 Yuki Yamada (R1) (3:2, 2:3, 2:3, 1:3)
Luke Woodhouse 3-0 Paul Lim (R1) (3:1, 3:1, 3:1)
Jermaine Wattimena (18) 2-3 Luke Humphries (R2) (3:0, 1:3, 3:1, 1:3, 5:6)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Mark McGeeney 3-1 Matt Campbell (R1) (3:1, 3:1, 1:3, 3:2)
Jamie Hughes 2-3 Zoran Lerchbacher (R1) (2:3, 3:1, 2:3, 3:2, 2:3)
Raymond van Barneveld 1-3 Darin Young (R1) (1:3, 3:0, 2:3, 2:3)
Rob Cross (2) 0-3 Kim Huybrechts (1:3, 0:3, 1:3)
[zur Newsmeldung]

Sonntag, 15. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Kyle Anderson 3-2 Xiaochen Zong (R1) (2:3, 1:3, 3:1, 3:1, 3:1)
Ross Smith 0-3 Ciaran Teehan (R1) (2:3, 2:3, 1:3)
Brendan Dolan 3-0 Nitin Kumar (R1) (3:2, 3:1, 3:1)
Ian White (9) 1-3 Darius Labanauskas (R2) (2:3, 3:0, 2:3, 1:3)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Arron Monk 0-3 José Justicia (R1) (1:3, 2:3, 0:3)
Andy Boulton 2-3 Danny Baggish (R1) (3:2, 2:3, 3:2, 2:3, 1:3)
James Richardson 3-2 Mikuru Suzuki (R1) (3:2, 3:0, 2:3, 1:3, 3:2)
Michael Smith (4) 1-3 Luke Woodhouse (R2) (1:3, 1:3, 3:2, 2:3)
[zur Newsmeldung]


Montag, 16. Dezember 2019
Abend-Session:
Steve Lennon 2-3 Callan Rydz (R1) (3:0, 0:3, 0:3, 3:0, 2:3)
William O’Connor 3-0 Marko Kantele (R1) (3:2, 3:1, 3:1)
Vincent van der Voort 3-0 Keane Barry (R1) (3:2, 3:2, 3:0)
Gary Anderson (5) 3-0 Brendan Dolan (R2) (3:0, 3:1, 3:0)
[zur Newsmeldung]

Dienstag, 17. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Ryan Searle 3-2 Robbie King (R1) (2:3, 3:1, 2:3, 3:1, 3:2)
Cristo Reyes 3-2 Lourence Ilagan (R1) (2:3, 1:3, 3:2, 3:1, 3:0)
Rowby-John Rodriguez 0-3 Noel Malicdem (R1) (1:3, 2:3, 0:3)
Krzysztof Ratajski (21) 3-1 Zoran Lerchbacher (R2) (2:3, 3:2, 3:2, 3:1)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Ritchie Edhouse 3-1 Boris Koltsov (R1) (3:1, 3:1, 2:3, 3:1)
José de Sousa 0-3 Damon Heta (R1) (2:3, 2:3, 2:3)
Ted Evetts 2-3 Fallon Sherrock (R1) (3:1, 1:3, 3:2, 2:3, 1:3)
Jeffrey de Zwaan (23) 3-2 Darin Young (R2) (1:3, 3:0, 2:3, 3:2, 3:1)
[zur Newsmeldung]

Mittwoch, 18. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Ron Meulenkamp 3-0 Ben Robb (R1) (3:2, 3:0, 3:2)
Mickey Mansell 0-3 Seigo Asada (R1) (2:3, 1:3, 0:3)
Harry Ward 3-2 Madars Razma (R1) (3:0, 0:3, 0:3, 3:2, 3:0)
Stephen Bunting (17) 3-2 José Justicia (R2) (1:3, 3:1, 3:2, 1:3, 6:4)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
James Wilson 1-3 Nico Kurz (R1) (0:3, 1:3, 3:1, 0:3)
Josh Payne 3-0 Diogo Portela (R1) (3:0, 3:2, 3:0)
Gabriel Clemens 2-3 Benito van de Pas (R1) (2:3, 3:0, 1:3, 3:1, 2:3)
James Wade (8) 3-0 Ritchie Edhouse (R2) (3:2, 3:1, 3:2) 
[zur Newsmeldung]

Donnerstag, 19. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Justin Pipe 3-2 Benjamin Pratnemer (R1) (2:3, 3:1, 1:3, 3:2, 3:1)
Ryan Joyce 2-3 Jan Dekker (R1) (1:3, 1:3, 3:1, 3:1, 2:3)
John Henderson (30) 3-0 James Richardson (R2) (3:2, 3:1, 3:0)
Steve Beaton (25) 3-1 Kyle Anderson (R2) (3:1, 2:3, 3:0, 3:2)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Chris Dobey (22) 3-2 Ron Meulenkamp (R2) (3:1, 3:1, 0:3, 1:3, 4:2)
Danny Noppert (31) 3-2 Callan Rydz (R2) (2:3, 3:2, 2:3, 3:0, 3:1)
Dave Chisnall (10) 3-1 Vincent van der Voort (R2) (3:2, 3:1, 0:3, 3:1)
Gerwyn Price (3) 3-2 William O’Connor (R2) (3:2, 1:3, 1:3, 3:2, 4:2)
[zur Newsmeldung]

Freitag, 20. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Darren Webster (20) 3-0 Yuki Yamada (R2) (3:1, 3:0, 3:0)
Mervyn King (19) 3-2 Ciaran Teehan (R2) (3:0, 3:1, 1:3, 2:3, 4:2) 
Jonny Clayton (16) 3-0 Jan Dekker (R2) (3:2, 3:1, 3:0)
Ricky Evans (32) 3-1 Mark McGeeney (R2) (3:0, 3:0, 2:3, 3:0)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Nathan Aspinall (12) 3-1 Danny Baggish (R2) (1:3, 3:0, 3:2, 3:2)
Joe Cullen (15) 1-3 Nico Kurz (R2) (3:2, 2:3, 1:3, 2:3)
Max Hopp (24) 3-2 Benito van de Pas (R2) (3:2, 1:3, 3:2, 1:3, 3:0)
Peter Wright (7) 3-2 Noel Malicdem (R2) (3:0, 2:3, 3:1, 2:3, 6:5)
[zur Newsmeldung]

Samstag, 21. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Keegan Brown (26) 2-3 Seigo Asada (R2) (3:0, 3:0, 1:3, 1:3, 2:4)
Simon Whitlock (14) 3-0 Harry Ward (R2) (3:1, 3:0, 3:1)
Steve West (28) 0-3 Ryan Searle (R2) (2:3, 2:3, 2:3)
Adrian Lewis (13) 3-2 Cristo Reyes (R2) (2:3, 1:3, 3:1, 3:1, 5:3)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Daryl Gurney (6) 3-0 Justin Pipe (R2) (3:1, 3:0, 3:1)
Glen Durrant (27) 3-0 Damon Heta (R2) (3:0, 3:1, 3:2)
Mensur Suljovic (11) 1-3 Fallon Sherrock (R2) (2:3, 3:2, 2:3, 2:3)
Dimitri van den Bergh (29) 3-0 Josh Payne (R2) (3:0, 3:2, 3:2)
[zur Newsmeldung]

3. Runde:

Sonntag, 22. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Jonny Clayton 0-4 Stephen Bunting (0:3, 2:3, 1:3, 2:3)
Darius Labanauskas 4-2 Max Hopp (1:3, 3:1, 1:3, 3:1, 3:0, 3:2)
Nathan Aspinall 4-3 Krzysztof Ratajski (3:1, 2:3, 3:1, 3:2, 2:3, 2:3, 3:0)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
James Wade 2-4 Steve Beaton (1:3, 2:3, 3:2, 1:3, 3:0, 1:3)
Kim Huybrechts 4-2 Danny Noppert (1:3, 3:2, 1:3, 3:1, 3:1, 3:0)
Michael van Gerwen 4-0 Ricky Evans (3:2, 3:1, 3:2, 3:2)
[zur Newsmeldung]

Montag, 23. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Nico Kurz 2-4 Luke Humphries (1:3, 3:2, 3:1, 0:3, 2:3, 1:3)
Adrian Lewis 4-3 Darren Webster (2:3, 1:3, 3:2, 3:2, 2:3, 3:2, 4:2)
Luke Woodhouse 2-4 Dimitri van den Bergh (1:3, 1:3, 3:1, 2:3, 3:1, 2:3)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Dave Chisnall 3-4 Jeffrey de Zwaan (1:3, 3:2, 0:3, 3:0, 1:3, 3:1, 0:3)
Gary Anderson 4-3 Ryan Searle (3:2, 1:3, 1:3, 1:3, 3:1, 3:1, 3:0)
Peter Wright 4-2 Seigo Asada (3:2, 2:3, 3:1, 3:2, 2:3, 3:1)
[zur Newsmeldung]

3. Runde & Achtelfinale:

Freitag, 27. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Simon Whitlock 4-1 Mervyn King (0:3, 3:2, 3:2, 3:0, 3:2)
Daryl Gurney 2-4 Glen Durrant (1:3, 3:1, 2:3, 3:1, 2:3, 2:3)
Fallon Sherrock 2-4 Chris Dobey (3:1, 2:3, 3:1, 0:3, 1:3, 0:3)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Gerwyn Price 4-0 John Henderson (Runde 3) (3:1, 3:1, 3:1, 3:1)
Gary Anderson 2-4 Nathan Aspinall (AF) (3:2, 2:3, 2:3, 3:2, 2:3, 1:3)
Michael van Gerwen 4-0 Stephen Bunting (AF) (3:2, 3:0, 3:1, 3:1)
[zur Newsmeldung]

Samstag, 28. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Steve Beaton 2-4 Darius Labanauskas (2:3, 3:2, 1:3, 3:0, 0:3, 1:3)
Kim Huybrechts 1-4 Luke Humphries (3:2, 0:3, 2:3, 1:3, 0:3) 
Dimitri van den Bergh 4-3 Adrian Lewis (1:3, 1:3, 3:1, 2:3, 3:1, 3:1, 3:1)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Peter Wright 4-3 Jeffrey de Zwaan (3:2, 3:1, 3:0, 2:3, 1:3, 2:3, 5:3)
Glen Durrant 4-3 Chris Dobey (1:3, 3:0, 3:2, 3:2, 1:3, 1:3, 3:0)
Gerwyn Price 4-2 Simon Whitlock (3:2, 3:1, 0:3, 3:1, 0:3, 3:0)
[zur Newsmeldung]

Viertelfinale:

Sonntag, 29. Dezember 2019
Nachmittags-Session:
Nathan Aspinall 5-3 Dimitri van den Bergh (0:3, 3:1, 3:1, 3:2, 3:2, 2:3, 1:3, 3:2)
Luke Humphries 3-5 Peter Wright (1:3, 0:3, 3:2, 1:3, 1:3, 3:1, 3:0, 1:3)
[zur Newsmeldung]

Abend-Session:
Michael van Gerwen 5-2 Darius Labanauskas (2:3, 3:2, 3:0, 3:1, 1:3, 3:0, 3:2)
Glen Durrant 1-5 Gerwyn Price (2:3, 1:3, 3:1, 1:3, 1:3, 1:3)
[zur Newsmeldung]

Halbfinale:

Montag, 30. Dezember 2019
Abend-Session:
Peter Wright 6-3 Gerwyn Price (3:2, 2:3, 1:3, 3:0, 3:2, 1:3, 3:2, 3:1, 3:2)
Michael van Gerwen 6-3 Nathan Aspinall (3:2, 1:3, 3:2, 2:3, 3:2, 3:0, 0:3, 3:2, 3:1)
[zur Newsmeldung]

Finale:

Mittwoch, 01. Januar 2020
Abend-Session:

Michael van Gerwen 3-7 Peter Wright (2:3, 1:3, 3:0, 3:2, 1:3, 0:3, 3:1, 2:3, 2:3, 1:3)
[zur Newsmeldung]

 

Turniermodus 2020:

Finale: Best of 13 Sets (first to 7)
Halbfinale: Best of 11 Sets (first to 6)
Viertelfinale: Best of 9 Sets (first to 5)
Achtelfinale Best of 7 Sets (first to 4)
3. Runde: Best of 7 Sets (first to 4)
2. Runde: Best of 5 Sets (first to 3)
1. Runde: Best of 5 Sets (first to 3, kein Tie-Break)

1 Set = Einen Satz hat der Spieler gewonnen, der innerhalb dieses Satzes als Erster 3 Legs gewonnen hat.
1 Leg = Ein Spiel von 501 herunter, welches mit einem Wurf auf irgendein Doppelfeld beendet werden muss.


Sollte es zu einem Entscheidungssatz kommen, muss dieser mit 2 Legs Differenz gewonnen werden (Ausnahme Runde 1). Steht es im Entscheidungssatz 5-5, gibt es ein sogenanntes Sudden Death Leg, das ist dann das endgültig entscheidende Leg. Vor diesem Leg wird durch einen neuerlichen Wurf auf das Bullseye ermittelt, wer dieses beginnen darf.

 

Qualifizierte Spieler 2020:

2020 nahmen wieder 96 Teilnehmer an der PDC Weltmeisterschaft teil. Qualifiziert waren die Top 32 Spieler der PDC Order of Merit und die Top 32 der Pro Tour Order of Merit. Dazu kamen wie in den letzten Jahren die Gewinner der internationalen Qualifikationsturniere sowie die Sieger lokaler Ranglisten (z.b. Skandinavien). Es waren auch wieder fix zwei Damen bei der Weltmeisterschaft 2020 mit dabei.

In den weiteren Ranglisten (Order of Merits) nach der PDC Order of Merit qualifizieren sich jeweils die Spieler, welche noch nicht über eine der vorangegangenen Order of Merits qualifiziert sind.

PDC Order of Merit

Die Top 32 der PDC Order of Merit sind fest qualifiziert und auch gesetzt:

1. Michael van Gerwen
2. Rob Cross
3. Gerwyn Price
4. Michael Smith
5. Gary Anderson
6. Daryl Gurney
7. Peter Wright
8. James Wade
9. Ian White
10. Dave Chisnall
11. Mensur Suljovic
12. Nathan Aspinall
13. Adrian Lewis
14. Simon Whitlock
15. Joe Cullen
16. Jonny Clayton
17. Stephen Bunting
18. Jermaine Wattimena
19. Mervyn King
20. Darren Webster
21. Krzysztof Ratajski
22. Chris Dobey
23. Jeffrey de Zwaan
24. Max Hopp
25. Steve Beaton
26. Keegan Brown
27. Glen Durrant
28. Steve West
29. Dimitri van den Bergh
30. John Henderson
31. Danny Noppert
32. Ricky Evans

Pro Tour Order of Merit

Top 32 Spieler, welche nicht bereits über die Order of Merit qualifizert sind:

1. Jamie Hughes
2. José de Sousa
3. Vincent van der Voort
4. Brendan Dolan
5. Justin Pipe
6. Gabriel Clemens
7. William O'Connor
8. Ron Meulenkamp
9. Harry Ward
10. Ross Smith
11. Kyle Anderson
12. Kim Huybrechts
13. Ted Evetts
14. Andy Boulton
15. Ryan Joyce
16. Raymond van Barneveld
17. Luke Humphries
18. Darius Labanauskas
19. Ryan Searle
20. Arron Monk
21. Ritchie Edhouse
22. Mark McGeeney
23. Josh Payne
24. Cristo Reyes
25. James Richardson
26. Jelle Klaasen
27. James Wilson
28. Luke Woodhouse
29. Steve Lennon
30. Rowby-John Rodriguez
31. Ryan Meikle
32. Mickey Mansell

Internationale Qualifikanten:

Spieler, die sich bei diversen Qualifikationsturnieren oder über regionale Ranglisten durchgesetzt haben:

32 Internationale Qualifikanten
- Sieger North American Darts Championship: Danny Baggish
- Erster Asia Tour: Lourence Ilagan
- Zweiter Asia Tour: Seigo Asada *
- Dritter Asia Tour: Paul Lim
- Vierter Asia Tour: Noel Malicdem
- Fünter Asia Tour: Yuki Yamada *
- Bester US-Amerikaner CDC Tour: Darin Young
- Bester Kanadier CDC Tour: Matt Campbell
- Sieger PDJ Qualifier Japan: Seigo Asada *
- Sieger Osteuropäischer Qualifier: Benjamin Pratnemer
- Sieger Indischer Qualifier: Nitin Kumar
- Erster noch nicht qualifizierter Spieler der Challenge Tour: Callan Rydz
- Sieger Tom Kirby Irish Matchplay: Keane Barry
- Erster DPA Order of Merit (Australien): Damon Heta
- Sieger Südwesteuropa Qualifier: José Justicia
- Sieger Westeuropäischer Qualifier: Jan Dekker
- Sieger Afrikanischer Qualifier: Devon Petersen
- Sieger Eurasischer Qualifier: Boris Koltsov
- Sieger Oceanic Masters: Robbie King
- Sieger Chinesischer Qualifier: Xiaochen Zong
- Erster noch nicht qualifizierter Spieler der Development Tour: Geert Nentjes
- Zweiter noch nicht qualifizierter Spieler der Development Tour: Ciaran Teehan
- Zweiter PDC Nordic & Baltic Order of Merit: Madars Razma
- Dritter PDC Nordic & Baltic Order of Merit: Marko Kantele **
- Sieger Südamerika Qualifier: Diogo Portela
- Sieger Südosteuropäischer Qualifier: Zoran Lerchbacher
- Sieger DPNZ-Qualifier (Neuseeland): Ben Robb
- Siegerin Rest of the World Qualifier Damen: Mikuru Suzuki
- Sieger Super League Darts Germany: Nico Kurz
- Sieger World Youth Championship: Luke Humphries ***
- PDPA Qualifier: Benito van de Pas
- PDPA Qualifier: Kevin Burness
- PDPA Qualifier: Matthew Edgar
- Siegerin UK Ladies Qualifier: Fallon Sherrock

 * Asada ist als Sieger des Japan Qualifier mit dabei, Yamada rückt als Fünftplatzierter der Asian Tour nach
** Da der Erstplatzierte Labanauskas sich über die Pro Tour qualifiziert, ist auch die Nr. 3 der Rangliste bei der WM mit dabei
*** Da Humphries bereits über die Pro Tour qualifiziert ist, wird ein dritter Platz im PDPA Qualifier ausgespielt

 

Auslosung 2020:

Die Spieler 1-32 der PDC Order of Merit waren gesetzt und griffen erst in der zweiten Runde ins Turnier ein. In der ersten Runde trafen die 32 Spieler, die sich über die Pro Tour Order of Merit qualifiziert haben, auf die 32 internationalen Qualifikanten.

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

1. Runde

Jelle Klaasen - Kevin Burness
Mark McGeeney - Matt Campbell
Ryan Joyce - Jan Dekker
Arron Monk - José Justicia
Ritchie Edhouse - Boris Koltsov
Kyle Anderson - Xiaochen Zong
Darius Labanauskas - Matthew Edgar
Gabriel Clemens - Benito van de Pas

Brendan Dolan - Nitin Kumar
Ryan Searle - Robbie King
Andy Boulton - Danny Baggish
Jamie Hughes - Zoran Lerchbacher
Luke Woodhouse - Paul Lim
Josh Payne - Diogo Portela
Cristo Reyes - Lourence Ilagan
Ryan Meikle - Yuki Yamada

Kim Huybrechts - Geert Nentjes
Steve Lennon - Callan Rydz
James Wilson - Nico Kurz
Luke Humphries - Devon Petersen
Rowby-John Rodriguez - Noel Malicdem
Mickey Mansell - Seigo Asada
Vincent van der Voort - Keane Barry
Raymond van Barneveld - Darin Young

Justin Pipe - Benjamin Pratnemer
José de Sousa - Damon Heta
Ted Evetts - Fallon Sherrock
Ron Meulenkamp - Ben Robb
William O'Connor - Marko Kantele
James Richardson - Mikuru Suzuki
Harry Ward - Madars Razma
Ross Smith - Ciaran Teehan

2. Runde

Michael van Gerwen (1) - Klaasen/Burness
Ricky Evans (32) - McGeeney/Campbell
Jonny Clayton (16) - Joyce/Dekker
Stephen Bunting (17) - Monk/Justicia
James Wade (8) - Edhouse/Koltsov
Steve Beaton (25) - K.Anderson/Zong
Ian White (9) - Labanauskas/Edgar
Max Hopp (24) - Clemens/van de Pas

Gary Anderson (5) - Dolan/Kumar
Steve West (28) - Searle/R.King
Nathan Aspinall (12) - Boulton/Baggish
Krzysztof Ratajski (21) - Hughes/Lerchbacher
Michael Smith (4) - Woodhouse/Lim
Dimitri van den Bergh (29) - Payne/Portela
Adrian Lewis (13) - Reyes/Ilagan
Darren Webster (20) - Meikle/Yamada

Rob Cross (2) - Huybrechts/Nentjes
Danny Noppert (31) - Lennon/Rydz
Joe Cullen (15) - Wilson/Kurz
Jermaine Wattimena (18) - Humphries/Petersen
Peter Wright (7) - Rodriguez/Malicdem
Keegan Brown (26) - Mansell/Asada
Dave Chisnall (10) - van der Voort/Barry
Jeffrey de Zwaan (23) - van Barneveld/Young

Daryl Gurney (6) - Pipe/Pratnemer
Glen Durrant (27) - de Sousa/Heta
Mensur Suljovic (11) - Evetts/Sherrock
Chris Dobey (22) - Meulenkamp/Robb
Gerwyn Price (3) - O'Connor/Kantele
John Henderson (30) - Richardson/Suzuki
Simon Whitlock (14) - Ward/Razma
Mervyn King (19) - R.Smith/Teehan

 

Preisgeldverteilung 2020:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Das Preisgeld wurde für das Jahr 2020 nicht erhöht.


9-Darter: £100.000 (nur wenn ein Spieler zwei 9-Darter wirft)
- Sollte mehr als ein Spieler die zwei 9-Darter werfen, wird das Preisgeld durch die Anzahl der Spieler geteilt.
- Dieses Geld zählt nicht für die Order of Merit (Weltrangliste).

 


[zurück zur aktuellen PDC-Weltmeisterschaft]